Theater und Kindertanz in Wien

Was machen wir in diesen außerschulischen Aktivitäten?

Wir improvisieren und komponieren Geschichten, wir erzählen Geschichten, wir stellen uns andere vor, wir interpretieren sie, wir sind ihre eigenen Autoren, Charaktere und Figuren. Wir schaffen unsere eigene Bühne und unsere eigene Szene. Wir tanzen und singen Lieder. Wir bewegen unseren Körper in Teilen und machen Formen. Wir ahmen nach und lassen uns nachahmen.

Wir sind leicht, wir sind schwer, wir sind schnell, wir sind langsam.

Wir ducken uns, wir springen, wir rollen, wir rennen, wir sind Statuen.

Wir sitzen, wir stehen, wir gehen herum, wir entdecken Raum und Gegenstände, indem wir in die Lücken gelangen, sie überqueren, auf und ab gehen.

Wir bewegen uns, wenn wir ein Geräusch hören, das Geräusch bewegt sich in uns ...

Die Förderung des Kindes in seiner motorischen Entwicklung von Geburt an gibt ihm Vertrauen und Sicherheit nicht nur physisch, sondern auch psychisch und emotional.

Emotionen gehen durch unseren Körper und unser Körper muss sie ausdrücken, dies befreit und harmonisiert uns, deshalb ist es sehr wichtig, dieser Ausdrucksform im Kind Raum zu geben.

Durch Spiel und Fantasie improvisieren wir, um Charaktere, Figuren, Geschichten und Geschichten neu zu erfinden.

Mit Rhythmik, Bewegung und Koordination arbeiten wir auch in diesen Disziplinen. Unser Körper als Musikinstrument bewegt sich, wenn wir einen Klang hören, dieser Klang bewegt sich in uns.

Dies ist beim Kind natürlich und spontan. Ausgehend von dieser Basis versuchen wir, die Körperbewegung durch Rhythmus- und choreografische Spiele mit Liedern sowie durch Improvisation durch performativ-theatralische Komposition zu fördern und zu entwickeln.

© Ivana Reyero für A la Rueda Rueda

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom